Überwinterung

„Ich bin dann mal weg ...“

Wir bieten den perfekten Winterurlaub für Ihre Kübelpflanzen.

Weitere wichtige Informationen erfahren Sie in unserem Rundbrief.

Unser aktuellen Neuerungen ab Winter 2017/18

nach 10 Jahren Kübelpflanzenüberwinterungsservice und viel gesammelter Erfahrung auf diesem Gebiet möchten wir Sie hiermit über Neuerungen bei unserem Service informieren.

Aufgrund gesteigerter Lohnkosten, sowie der gesunkenen Energielieferungen aus der Landkreis- Biogasanlage, welches durch eigenes Zuheizen ausgeglichen werden muss, sind wir gezwungen, den Quadratmeterpreis für den Überwinterungsservice anzupassen.
Für die Überwinterungssaison 2017/2018 berechnen wir für die Unterbringung und Pflege Ihrer grünen Lieblinge:
72,00 € + 19% MwSt (= 85,68 € brutto) pro m².

Wie gewohnt holen wir auch dieses Jahr sehr gerne wieder Ihre Pflanzen bei Ihnen, zu einem ca. zwei Tage vorher angekündigten Termin, ab. Um die Abholung und Rücklieferung reibungsloser gewährleisten zu können, geben wir keine Stundenfestlegung mehr vor, sondern holen Ihre Pflanzen am vereinbarten Tag zwischen 08.00-19.00 Uhr bei Ihnen im Garagen-bzw. Einfahrtsbereich oder am Gartentürchen ab, maximal mit einer Stufe Geländeversatz.

Sollten Sie persönlich nicht in der Lage sein Ihre Pflanzen in die Nähe der Straße zu bringen, so können unsere Mitarbeiter diese auch weiterhin aus Ihrem Grundstück herausbringen und einsammeln.
Für diesen Mehraufwand stellen wir Ihnen
39,00 € + 19% MwSt (=46,41 € brutto) pro Std. zeitanteilig und für jeden eingesetzten Helfer zusätzlich zur Transportpauschale in Rechnung.

Bitte beachten Sie,

nachdem wir vermehrt sehr stark verunkrautete Pflanzen zur Pflege bekommen hatten, bitten wir Sie ab der kommenden Saison die Pflanzen ohne Unkrautunterwuchs in den Winterservice zu geben. Ein Ausgrasen der Pflanzen wird zukünftig zeitanteilig zu oben genannten Stundensatz ebenfalls in Rechnung gestellt werden müssen. Sie haben dafür sicher Verständnis, auch in Blick auf eine faire Gleichbehandlung unserer Kunden, denn die meisten geben ordentlich gepflegte Pflanzen ab.

Ab 10. Oktober bis ca. 25. Oktober werden wir Sie wie gewohnt kontaktieren und die Abholtermine koordinieren.

Die Rechnungsstellung erfolgt weiterhin zum Jahreswechsel in einer einmaligen Rechnung, nach Einsammeln, Durchputzen, mehreren Pflanzenschutzbehandlungen und „Einwinterung“ der Pflanzen.

Zu dieser Zeit ist auch die Heizperiode im vollen Lauf. Nach ein paar unschönen letztjährigen Erfahrungen mit Zahlungsmoral und Wertschätzung unserer Arbeit, weisen wir an dieser Stelle daraufhin, dass wir unsere Zeit zum Pflegen Ihrer Pflanzen benötigen und nutzen wollen, nicht für das Mahnwesen. Auch zahlen wir den Öllieferanten und unsere Mitarbeiter pünktlich.

Hibiscus übernehmen wir ausdrücklich nur noch auf Ihr Risiko, da diese Pflanzen nach unserer Erfahrung mit unseren Temperaturverhältnissen nur mit einigen Verlusten über den Winter kommen oder durch Staunässe vorgeschädigt sind. Verstorbene Hibiscus können deshalb auch nicht mehr ersetzt werden.

Mangels wirksamer und zugelassener Pflanzenschutzmittel ist es unmöglich mit Wolläusen befallene Pflanzen in die Überwinterung zu nehmen, dieser Schädling ist nicht ausreichend bekämpfbar und steckt andere Pflegepflanzen über den Winter an.

Vielen Dank für Ihr Verständnis gegenüber unseren Neuerungen und wir würden uns freuen, Sie weiterhin als Kunde betreuen zu können!

Mit freundlichen Grüßen,

Marcus Dornauer, Gärtnermeister